Christian Berges gehört zu den ersten Jahrgängen der damals neu geschaffenen Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton, die er von 1997 bis 2000 in einem Foto- und Videostudio bei Köln absolvierte. Es folgte eine zweijährige Festanstellung als lichtsetzender Kameramann bei der Pullacher TV-Produktionsfirma Entertainment Factory (”Bully-Parade”, “Blondes Gift” etc.). Als Chefkameramann übernahm er dort bald die Leitung der Aufnahmetechnik. Im Mai 2002 machte sich Christian Berges als freiberuflicher Kameramann und Cutter selbstständig. Neben der Mitarbeit an diversen TV-Produktionen (”BRAVO TV”, “Sturm der Liebe” etc.) war er seitdem für die Bildgestaltung bei zahlreichen Unternehmens- und Werbefilmen für Firmen wie BMW, DAB Bank, ESCADA, Gillette, GlaxoSmithKline, ibis Hotels, Media Saturn, Real I.S. oder Tourism Ireland verantwortlich. Seine eigene Produktionsfirma BergesMedia hat seit 2002 zahlreiche Filme u.a. für Microsoft, Mentor Graphics, Hubert Burda Media, finanz informatik technologie service, Finstral, Valor und Vogel IT Media produziert. Beim 18. ITVA Festival 2010 erhielt BergesMedia einen "State-of-the-Art- Award" für zeitgemäße innovative Mediengestaltung. Prämiert wurde der Film “Arbeitsplatz der Zukunft“ in der Kategorie “Verkaufsförderung, Marketing”. Seit 2011 ist Christian Berges Tutor bei der Manfrotto School of Xcellence, wo er in mehreren Veröffentlichungen und Webinaren das Thema Lichtgestaltung  unterrichtet. Christian Berges ist Mitglied im Bundesverband der Fernsehkameraleute (BVFK) und in der  Integrated TV & Video Association (ITVA).